Wie, warum und für wen?

P1010217In diesen Kursen und Workshops geht es in erster Linie um das Erlernen der deutschen Sprache. Das Besondere an diesen Sprachkursen ist, dass Musik mit eingesetzt wird, um die Arbeit an Grammatik, Aussprache und Wortschatzaufbau zu unterstützen.

Wir können zum Beispiel Lieder hören, die diejenigen Grammatikstrukturen beinhalten, über die wir gerade sprechen. Wir können Musik zur Entspannung einsetzen, oder wir können auch bestimmte grammatische Strukturen mit einem Rhythmus unterlegen. Wenn die Teilnehmer möchten, können wir auch selber singen –  doch wird niemand dazu genötigt.

Daneben wird es immer auch Unterrichtseinheiten geben, für die wir keine Musik einsetzen.

Den genauen Weg werden wir zusammen finden, je nach Euren Bedürfnissen, Zielen, Wünschen, Vorkenntnissen usw. Das Ziel wird immer und jederzeit das Erlernen der deutschen Sprache sein und wenn Musik eingesetzt wird, dann immer mit dem Ziel, das Behalten von Wörtern oder Grammatikstrukturen zu erleichtern oder bei Aussprache und Melodie der deutschen Sprache zu helfen.

Studien zu Musiktherapie haben gezeigt, dass Musik – im Gegensatz zur Sprache – nicht vorwiegend in der linken Gehirnhälfte verarbeitet wird, sondern an vielen verschiedenen Orten. Dennoch sind Musik und Sprache im Gehirn eng miteinander verbunden. Dies hat zur Folge, dass es für viele von uns einfacher ist, sprachliche Informationen zu behalten, wenn sie mit Musik verbunden werden.

Diese Kurse richten sich an Erwachsene im Alter von 16 bis 99 Jahren, die die deutsche Sprache erlernen möchten und ein Interesse an Musik haben. Sie richten sich aber auch an Menschen, die das Sprachenlernen schwierig finden und die ein Medium ausprobieren möchten, das ihnen eine zusätzliche Unterstützung dabei bieten kann.

Es ist nicht notwendig, bestimmte musikalische Vorkenntnisse zu haben oder ein Musikinstrument erlernt zu haben.

Wir arbeiten in kleinen Gruppen von maximal sechs Teilnehmern, und diese Kurse sind auch für Männer offen.

Die Kurse werden von Britta geleitet. Britta ist eine qualifizierte Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache (Goethe-Institut) sowie Diplom-Musiktherapeutin. Auch hat sie einen MA in Musikwissenschaft. Britta hat über 10 Jahre Berufserfahrung sowohl als Musiktherapeutin als auch im Unterrichten von Sprachkursen.